Die Crux mit der Herdenimmunität

Aus CovidWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aus dem Artikel

Laut Statista gibt es genau 2.227.470 Bürger im Alter zwischen 0-24 Jahren die laut RKI nicht zur Risikogruppe gehören und nur vereinzelt Menschen infizieren können. In "Ourworldindata" erfahre ich, dass in Österreich 4.720.000 Menschen 2x geimpft wurden und dies angeblich 53,3% der Gesamtbevölkerung entspricht. Hier liegt genau die Verarschung!

Wir müssen die 2.2 Millionen Menschen (0-24 Jahre) von der Gesamtbevölkerung (8.932.664) abziehen da sie nicht zu einer Verbreitung des Virus beitragen, bzw. ihn auch nicht bekommen können. Demnach müssen wir von insgesamt nur 6.705.194 Menschen ausgehen von denen 4.720.000 Personen geimpft sind.

Dies entspricht einer DURCHIMPFUNGSRATE in Österreich von 70,39 %

Reality4U

Wir haben in Österreich also mit Stand 5.8.2021 insgesamt

4,757.309 Personen mit vollständigem Impfschutz.

5,332.023 haben zumindest eine Impfung erhalten.

Dazu kommen rund 650.000 Genesene sowie lt. einer Studie des RKI eine Dunkelziffer vom 4- bis 6-fachen der Genesenen, bei denen die Immunisierung völlig unbemerkt *passiert* ist.

Somit nähern wir uns in Österreich selbst bei sehr vorsichtiger Berechnung der Marke von 8 Millionen immuner Personen.

Also 90 Prozent.

Was übrigens durch die sehr geringe Anzahl von Hospitalisierungen bestätigt wird.

In Österreich wie auch in England ;)

P.S.

Die Inzidenzzahlen sind schon lange nicht mehr aussagekräftig, aber zu Beginn war man halt um jeden Strohhalm froh.

Inzwischen wäre es für Politik und Wissenschaft hoch an der Zeit, die vergangenen 1,5 Jahre zu analysieren und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen statt weiterhin auf Panikverbreitung zu setzen.

P.P.S.

Wenn schon weitergetestet wird, sollte *man* auch die angeblichen Infektionszahlen von Geimpften denen von Ungeimpften gegenüber stellen, das würde sicher *lustige* Ergebnisse bringen.